top of page
photo_2022-09-15_14-23-59.jpg

A N G E B O T

ANKOMMEN 

- SINKEN LASSEN -

NEUE KRAFT SCHÖPFEN 

GANZHEITLICH - UMFASSEND - INTEGRATIV 

DEN KÖRPER UND SEINE SIGNALE VERSTEHEN 

FUSSREFLEXZONEN

MASSAGE

DER KÖRPER UND DIE ORGANE - REFLEKTORISCH ABGEBILDET

AUF UNSEREN FÜSSEN

SAMANA MASSAGE

Die Massage ist eine der ältesten und sanftesten Heilmethoden. Ich öffne Dir den Raum, anzukommen - hinein zu spüren - und loszulassen. 

Die Samana Massage verbindet Techniken aus verschiedensten Massage Richtungen miteinander. Es fliessen Elemente aus der Klassischen Massage mit tiefer Strukturarbeit an Muskulatur und Gewebe ein, wie auch Elemente aus der hawaiianischen Lomi-Lomi Massage mit einfühlsamen Streichungen über die gesamte Länge des Körpers. Ausserdem finden sich Elemente aus der Thai-Yoga Massage und der Cranio Sacral Therapie. 

Sie fliessen in einer ganzheitlichen Massage zusammen. Die Einheit von Körper, Seele und Geist zu erfahren und unsere Selbstheilungskräfte zu aktivieren, ist mir dabei ein zentrales Anliegen. Du erfährst einen Zustand harmonischer Ausgeglichenheit und wohltuender Entspannung. 

Wenn wir in unserer Mitte ruhen, können wir unsere Gedanken und Gefühle fokussieren und mit Klarheit in Körper und Geist unsere Kreativität ausschöpfen

und unser volles Potential entfalten. 

NATURHEILKUNDE

WAS IST NATURHEILKUNDE?

Meine Arbeit als Naturheilpraktikerin (i.A.) basiert auf dem Gedankengut der traditionellen europäischen Naturheilkunde. 

Mein Handeln ist also auf einem alternativen, medizinischen Gesamtkonzept gegründet, welches sich von der konventionellen Medizin unterscheidet. Es ist eine ganzheitliche und  umfassende  Arbeitsweise, die integrativ zu allen anderen therapeutischen Ansätzen geschehen kann, unabhängig davon, ob diese aus der konventionellen Medizin oder der Komplementärmedizin stammen. Es ist in meinen Augen unglaublich wertvoll, wenn die unterschiedlichen therapeutischen Ansätze Hand in Hand miteinander arbeiten und so ein Krankheitszustand einer Person aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet wird. Denn unterschiedliche Menschen sehen aus ihrem Fachgebiet heraus unterschiedliche Aspekte, die allesamt zu einem Gesamtbild beitragen, das den konkreten Handlungsweg hin zur Salutogenese aufzeigen kann. 

Die angewendeten Verfahren können sowohl alternativ (z.B. Komplementär- und Phytoarzneimittel anstelle Arzneimittel mit chemisch-synthetischen Wirkstoffen) als auch komplementär zu «schulmedizinischen» oder weiteren komplementärmedizinischen und -therapeutischen Behandlungen zum Einsatz kommen.

Bei meiner Arbeit als Naturheilpraktikerin steht stets die Förderung der Selbstheilungskräfte  mit Nutzung Deiner individuellen Ressourcen im Vordergrund. Diese können wir im Rahmen einer ausführlichen Anamnese gemeinsam erörtern. 

WELCHE METHODEN WENDE ICH AN? 

Meine Methoden und Techniken umfassen einen bunten Werkzeugkoffer, zu dem die Massage Techniken gehören, doch auch die Phytotherapie mit Essenzen, Tinkturen, Tee-Mischungen, Wickeln und vielem mehr. Ausserdem arbeite ich mit Schüssler Salzen, Bachblüten Essenzen und mit unterschiedlichen Ausleitungsverfahren (Schröpfen, Baunscheidtieren), um den Körper zu unterstützen, Giftstoffe auszuscheiden. 

Auch die Ernährung und Ernährungsberatung sind ein wichtiger Teil der Naturheilkundlichen Arbeit - denn was wir als Nahrung zu uns nehmen, muss unser Körper verstoffwechseln - hier können wir viel bewirken, indem wir unsere Ernährung an unsere Konstitution anpassen. 

In der Naturheilkunde basiert also vieles auf dem Verständnis der natürlichen Gegebenheiten. Wir wollen also nicht nur die Krankheit beheben, sondern auch verstehen, worin die Ursache der Erkrankung besteht. Was fehlt Körper, Geist oder Seele - und was braucht es zur Genesung? 

GESUNDHEITSVERSTÄNDNIS  IN DER NATURHEILKUNDE

In der Naturheilkunde verstehen wir Gesundheit und Krankheit nicht als zwei gegensätzliche Pole, sondern als ein fliessendes Kontinuum. Unser Körper ist sich permanent an die Umwelt und die Gegebenheiten am anpassen. Wenn zu viele Stressoren zusammenkommen, kann er aus dem Gleichgewicht geraten und durch die Schwächung werden wir krank. Auch hier hat es eine grosse Bedeutung, an welcher Stelle eine Erkrankung auftritt. Wie können wir also zukünftig diese "Schwachstelle" stärken - die Gesundheit also fördern?

Es geht durch die Behandlung der Erkrankung nicht darum, den vorherigen Zustand wieder herzustellen, sondern einen neuen, bestenfalls gesünderen Zustand als vorher zu erreichen. 

Somit ist der Fokus auch weniger stark auf die Pole gesund oder krank gerichtet - stattdessen betrachten wir jede Situation und jeden Menschen ganz individuell auf dem persönlichen Kontinuum und mit all den persönlichen Einflussfaktoren. 

Die Gesundheit liegt in unserer eigenen Hand. Therapeutische Impulse sind lediglich kleine Wegweiser auf dem Weg hin zu körperlichem, geistigen und seelischen Wohlbefinden. 

bottom of page